Eisenstark: So fördern Sie die Gesundheit Ihres Kindes auf natürliche Weise

    Wussten Sie, dass Kinder im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht viel mehr Eisen benötigen als Erwachsene? Während ein Erwachsener im Durchschnitt etwa 11 mg Eisen pro Tag benötigt, liegt die empfohlene Tagesdosis für Kinder bis zu fünf Jahren bei 8 mg. Denn Eisen spielt eine wichtige Rolle im Wachstum und der Entwicklung von Kindern und ist somit ein entscheidender Bestandteil für eine gesunde Ernährung.

    Warum Eisen für Ihr so wichtig ist und wie Sie das Spurenelement auf natürliche Weise in die Ernährung Ihres Kindes integrieren können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

    Warum ist Eisen für Kinder wichtig?

    Eisen ist ein lebenswichtiges Mineral, das eine zentrale Rolle im Körper spielt. Insbesondere aus den folgenden vier Gründen ist Eisen für die Gesundheit Ihres Kindes von hoher Bedeutung:

    1. Sauerstofftransport: Eisen ist ein wesentlicher Bestandteil eines Proteins in den roten Blutkörperchen, das Sauerstoff im Körper transportiert. Ohne ausreichend Eisen wird Ihr Kind schlapp und müde, da der Körper nicht genug Sauerstoff erhält.
    2. Wachstum und Entwicklung: Eisen ist entscheidend für das Wachstum und die Entwicklung von Kindern. Es spielt eine Rolle bei der Bildung von Kollagen, einem wichtigen Protein für Haut, Knochen und Bindegewebe.
    3. Immunsystem: Eisen stärkt das Immunsystem Ihres Kindes und hilft, Infektionen abzuwehren.
    4. Kognitive Entwicklung: Eisenmangel kann die kognitive Entwicklung beeinträchtigen und sich negativ auf schulische Leistungen auswirken.

     

    7 eisenreiche Lebensmittel für Ihr Kind

    Um die empfohlene Tagesdosis an Eisen zu erreichen, brauchen Sie keine Nahrungsergänzungsmittel. Sie können die Eisenzufuhr Ihres Kindes ganz einfach auf natürliche Weise steigern, indem Sie eisenreiche Lebensmittel in die Ernährung integrieren. Dazu gehören zum Beispiel:

    1. Hülsenfrüchte: Linsen, Bohnen und Kichererbsen sind leckere pflanzliche Quellen von Eisen.
    2. Vollkornprodukte: Haferflocken, Vollkornbrot und brauner Reis zählen zu den eisenreichen Kohlenhydratquellen.
    3. Nüsse und Samen: Mandeln, Cashews und Kürbiskerne liefern nicht nur Eisen, sondern sind auch großartige Snacks für Ihr Kind.
    4. Grünes Blattgemüse: Dunkle Gemüsesorten wie Spinat, Mangold und Brokkoli sind reich an Eisen.
    5. Rotes Fleisch: Rindfleisch, Lamm und Schweinefleisch sind ausgezeichnete Quellen für gut aufnehmbares Eisen.
    6. Fisch: Unter den Fischen zählen Rotbarsch, Hering oder Thunfisch zu den besten Eisenquellen.
    7. Trockenfrüchte: Getrocknete Aprikosen, Rosinen und Feigen sind ideale Snacks mit hohem Eisengehalt.

    Tipp: Kombinieren Sie eisenreiche Lebensmittel mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln (wie z. B. einem kleinen Glas Orangensaft), um die Eisenaufnahme zu verbessern. Vermeiden Sie Lebensmittel, welche die Aufnahme hemmen, wie Milchprodukte, Cola oder Kaffee.

    4 eisenreiche Gerichte, die Kindern schmecken

    Wie verarbeiten Sie die eisenhaltigen Lebensmittel nun am besten? Hier finden Sie vier eisenreiche Gerichte, die Ihr Kind mögen könnte:

    • Hühnchen-Brokkoli-Pfanne: Die leckere Mischung aus Hühnchen, Brokkoli und Vollkornnudeln ist reich an Eisen.
    • Linsensuppe mit Gemüse: Ein herzhaftes und eisenreiches Gericht, das sich gut für Mittag- oder Abendessen eignet. Nicht ohne Grund steht die Linsensuppe auch bei LEHMANNs oft auf dem Menü!
    • Spinat-Smoothie mit Früchten: Ihr Kind mag eigentlich keinen Spinat? Versuchen Sie es mal mit einem fruchtigen Spinat-Smoothie!
    • Eisenreiche Snacks: Mischen Sie Ihre eigenen Snacks mit Nüssen, getrockneten Früchten und Samen.

    Wichtig: Bitte denken Sie daran, dass Kinder unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse haben, abhängig von ihrem Alter und ihren Aktivitäten. Wenn Sie Bedenken hinsichtlich des Eisenbedarfs Ihres Kindes haben, konsultieren Sie einen Kinderarzt oder einen Ernährungsberater.